Rauchentwöhnung

Meistens beginnt es mit ein paar Zigaretten in einer fröhlichen Gruppe. Daraus werden mehr und mehr. Und die Erfordernisse ändern sich. Schließlich kann man gerade in den heiklen Lebensphasen nicht mehr darauf verzichten.

Die Folgen von Nikotin bleiben lange verborgen. Oft besinnt man sich erst, wenn Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt drohen. Dann „muss“ man aufhören. Dann ist es nicht mehr die eigene Entscheidung.

Manchmal jedoch, hört man bereits rechtzeitig die innere Stimme. Die einem sagt, dass es so nicht mehr weitergehen kann. DANN ist es die eigene Entscheidung endlich rauchfrei zu werden.

DR. ISABELLE MEISERT

  • Klinische Hypnose in Ausbildung unter Supervision (MEGA)
  • Medizinische Hypnose (ÖGZH)
  • OÄ für Anästhesie und Intensivmedizin Hanusch KH Wien
  • Kinderbuch - Autorin

KONTAKT
+43 676 514 88 08
meisert@praxismartinstrasse.at